Was ist eine Figurenschere?

Eine Figurenschere eignet sich dazu, um kurze Schnitte auszuführen und kleine Kreise auszuschneiden. Zudem kann sie für feine Blecharbeiten benutzt werden und zum Ausklinken. Die Figurenschere gibt es als Blechschere und als hebelübersetzte Schere. Alle Scheren sind als Rechtsschere und Linksschere erhältlich.

Figurenscheren in unterschiedlichen Ausführungen

Bei Figurenscheren kommt es darauf an, für welche Schnitte die Scheren vorgesehen sind. So hängt die Auswahl der Figurenschere davon ab, welches Material damit verarbeitet werden soll. Es gibt Blechscheren, die speziell zum Ausführen von gebogenen und runden Linien gedacht sind. Bei diesen Arbeiten geht es um die Feinheiten. Diese Modelle sind sowohl linksschneidend als auch rechtsschneidend. Bei einer Rechtsschere befindet sich die Blechauflage auf der rechten Seite. Durch das Schneiden hebt sich das Blech auf der rechten Seite an. Um bei eingebauten Blechen ordentlich schneiden zu können, sollte die Seite nachgeben. Besonders für saubere Figurenschnitte ist die Auswahl der passenden Schere notwendig. Figurenscheren sollten als Rechtsschere und Linksschere funktionieren. Damit werden gute Ergebnisse erzielt. Entscheidend ist, welches Material damit verarbeitet werden soll.

  • Es gibt Modelle, die sich für gebogene und runde Schnitte eignen.
  • Sie stehen mit Rechts- oder Linksverlauf zur Verfügung.
  • Figurenscheren aus einem Guss sind viel haltbarer.
  • Scheren, die mit einem Sperrhebel ausgestattet sind, schützen vor Verletzungen.
  • Mit den Scheren lassen sich Blechstärken bis zu einem Millimeter bearbeiten.

Figurenschere oder Blechschere

Ist die Schere aus einem Guss, dann wird so die Kraft ideal übertragen. Zudem sind die einzelnen Modelle mit unterschiedlich langen Hebeln erhältlich.

Denn je länger die Hebel sind, desto weniger Kraft muss für die Arbeit aufgewendet werden.

Es ist vorteilhaft, wenn die Schere mit einem zusätzlichen Element, dem Sperrhebel ausgestattet, ist. Denn dieses Teil schützt vor Verletzungen. Blechscheren werden für Bleche mit bis zu einem Millimeter Stärke eingesetzt – dieser Wert gilt auch für Edelstahl. Außerdem sind die Scheren zum Ausklinken benutzbar. Das bedeutet, dass das Blech ausgeschnitten wird, um einen Gegenstand anzupassen.

Beim Ausklinken von Blech durch eine Figurenschere sollte genau beobachtet werden, wie weit sich das Material beim Schneiden verändert. Denn bei diesem Arbeitsvorgang kann es für den Handwerker gefährlich werden, weil er sich Schnittwunden zuziehen kann. Die kleine Blechschere hat den Vorteil, dass sie einfach zu handhaben ist und aufgrund dessen kleine Kreise schneiden kann. Wie bei allen Arbeiten, bei denen Blech verarbeitet wird, besteht immer die Gefahr, dass das Material an einigen Stellen und Rändern absteht. Egal, ob runde oder gebogene Linien geschnitten werden, es kommt darauf an, die passende Schere zu verwenden. Genauso muss das ausgewählte Modell zu dem verarbeitenden Material passen.