Was ist eine Idealschere?

Eine Idealschere ist eine Blechschere und dient dem Trennen von Feinblechen. Bei der Idealschere ist der Name Programm, denn sie ist eine wahre Allekönnerin. Mit ihr kann Blech spanlos durchtrennt werden. Doch auch Radienschnitte, sogenannte Figurenschnitte, sind kein Problem. Mit ihr können große und kleine Konturen geschnitten werden, wobei es keine Rolle spielt, ob am Blechrand oder in der Mitte des Blechs geschnitten wird. Auch einfache Ausklink-Arbeiten sind ohne Weiteres möglich. Die Blechscheren, die auch als Kombiblechscheren bekannt sind, gibt es in verschiedenen Längen. Neben der Idealschere gibt es unter anderem folgende Blechscheren:

  • Normalblechschere
  • Handblechschere
  • Figurenschere
  • Rundlochschere
  • Durchlaufschere

Dabei hat jede Blechschere ihre eigene Funktion und ist für ihren jeweiligen Anwendungsbereich konstruiert.

 

Was bedeutet rechts- und linksschneidend?

Eine Idealschere hat spitz aufeinander zulaufende Schneiden. Sie unterscheidet sich in rechts- und linksschneidend. Dass die Bezeichnungen von der Händigkeit des Nutzers oder der Nutzerin abhängen ist jedoch ein Trugschluss. Soll ein linker Radius geschnitten werden, wird eine linksschneidende Blechschere angewandt, soll ein rechter Radius geschnitten werden, eine linksschneidende. Die Scheren können auch entgegengesetzt genutzt werden. Das ist jedoch nicht ergonomisch und erschwert die Arbeit. Zudem können dann keine hochwertigen Ergebnisse mehr garantiert werden.

 

Worauf sollte beim Kauf einer Idealschere geachtet werden?

Die Idealschere ist die Blechschere, die am häufigsten zum Einsatz kommt. Sie eignet sich besonders gut für lange Schnitte und große Radien.

Wer viel mit dieser Blechschere arbeitet, sollte am besten beide Ausführungen, sowohl rechtsschneidend als auch linksschneidend, zu Hause haben. Dies lohnt sich auch besonders, wenn viel an festsitzenden Blechteilen gearbeitet werden soll. Des Weiteren sollte ein hochwertiges Produkt angeschafft werden. Besonders die Qualität der Schneide spielt eine entscheidende Rolle. Die Schneide sollte nicht am Material versagen. Sie sollte einfach zu schleifen gehen, indem sie unkompliziert auseinander gebaut werden kann. So sind Scheren mit HSS-Beschichtung zum Beispiel nicht selbst schärfbar. Werden diese stumpf müssen sie entweder ersetzt oder vom Fachmann nachgeschliffen werden. Hebelübersetzte Blechscheren sorgen zudem für eine bessere Schneidleistung. Außerdem erleichtern ein ergonomischer Griff und ein Abgleitschutz die Arbeit. Beim Kauf sollte zudem darauf geachtet werden, für welche Blechdicke die Schere geeignet ist und ob sie somit für die eigenen Vorhaben von Nutzen ist.